ï»ż

Funktionsanalyse und Funktionstherapie
Die Kenntnis ĂŒber die Funktion der Kiefergelenke ist eine wichtige Information sowohl bei der Behandlung von Beschwerden im Kopf- und Halsbereich als auch bei der Sanierung eines kariösen oder parodontal geschĂ€digten Kausystems.


 

Die Verzahnung der Oberkiefer- und Unterkieferzahnreihen sollte in einer harmonischen Beziehung zu den Kiefergelenken stehen. Dies ist leider nicht immer der Fall. Schief stehende ZĂ€hne, ZahnlĂŒcken oder kiefergelenksmĂ€ĂŸig nicht exakt eingepaßter Zahnersatz fĂŒhren oft zu Gelenkverlagerungen beim Zusammenbeißen. Wenn solche Störungen lĂ€ngere Zeit bestehen, kann es zu Kopfschmerzen oder Hals- und Nackenbeschwerden kommen. Treten zusĂ€tzlich noch ScherkrĂ€fte auf die BackenzĂ€hne beim Kauen oder Knirschen auf, so lockern sich diese. Überbelastete ZĂ€hne sind besonders anfĂ€llig fĂŒr eine Infektion mit den Parodontitis-Keimen: ZahnfleischentzĂŒndungen und Knochenverlust bis hin zum Zahnausfall sind die Folge. Wenn die Kiefergelenk-Bewegungs-Muster bekannt sind, kann man mit sog. „Aufbißschienen“ eine Harmonisierung der Funktionen einleiten. Dies entlastet Kiefergelenke und Muskulatur und fĂŒhrt zu einem Verschwinden der Kopf- und Nackenschmerzen.
Bei der Anfertigung von umfangreichem Zahnersatz ist die Ermittlung der Kiefergelenk-Bewegungs-Muster wichtig, weil nur dann der Zahnersatz kiefergelenksmĂ€ĂŸig in das Kausystem eingepaßt werden kann. Eine gute funktionelle Paßgenauigkeit verlĂ€ngert die Haltbarkeit der Restauration und hilft, Karies und Parodontitis zu vermeiden. Kiefergelenksdiagnostik wird in unserer Praxis seit 1977 durchgefĂŒhrt.

 

 


Praxis fĂŒr Zahnheilkunde & Individualprophylaxe Dres. Laurisch
Arndtstraße 25 | 41352 Korschenbroich
Telefon: (0 21 61) 40 20 40 | Telefax: (0 21 61) 6 47 98
Impressum